14.1 C
Hamburg
Dienstag, Mai 11, 2021
StartWirtschaftEnergieNorddeutsches Reallabor gestartet: BMWi fördert mit mehr als 52 Mio. Euro

Norddeutsches Reallabor gestartet: BMWi fördert mit mehr als 52 Mio. Euro

In einer virtuellen Auftaktveranstaltung mit Bundesminister Altmaier sowie Vertretern der Länder Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist heute das Norddeutsche Reallabor gestartet. Das Norddeutsche Reallabor ist eines der größten Reallabore der Energiewende, die das Bundeswirtschaftsministerium fördert. Ziel der Reallabore ist es, die praktische Umsetzung von Innovationen aus der Forschung in die Anwendung zu beschleunigen.

Bundesminister Peter Altmaier: „Wasserstoff ist ein klimafreundlicher Energieträger und deshalb zentral für eine erfolgreiche Energiewende. 52 Millionen Euro stehen für das Norddeutsche Reallabore bereit. Ziel ist es, Industrie, Verkehr und Wärmeversorgung auf Basis von grünem Wasserstoff konsequent zu verknüpfen und so große Mengen an Kohlendioxid einzusparen. Damit schützen wir das Klima und stärken die Wirtschaft.“

Die Reallabore der Energiewende sind ein Förderinstrument im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung. Damit fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die konkrete Lösungen für die Energiewende erarbeiten. In den Reallaboren testen Expertinnen und Experten innovative Energietechnologien unter bestehenden Marktbedingungen und im industriellen Maßstab. Damit wird der Schritt von der Technologieentwicklung zur Marktdurchdringung beschleunigt.

BMWi / 14.04.2021

Foto: BMWi

Anzeigen

-Advertisment -spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Most Popular