9.2 C
Hamburg
Donnerstag, April 15, 2021
Start Gesundheit Covid-19 Twitter, TikTok, Google und Microsoft bekämpfen Corona-Desinformationen mit neuen Funktionen

Twitter, TikTok, Google und Microsoft bekämpfen Corona-Desinformationen mit neuen Funktionen

Twitter, TikTok, Google und Microsoft wollen mit neuen Funktionen falsche und irreführende Informationen über COVID-19 eindämmen. So warnt beispielsweise TikTok seine Nutzer mit einem Banner auf Videos vor ungeprüften Inhalten, Google zeigt bei Suchanfragen zu Impfstoffen verlässliche Informationen und Statistiken an. Diese und weitere Bemühungen führen die Online-Plattformen, die den Verhaltenskodexes für Desinformation unterzeichnet haben, in ihrem Donnerstag veröffentlichten monatlichen Bericht auf.

Věra Jourová, Vizepräsidentin für Werte und Transparenz, sagte dazu: „Desinformation untergräbt unsere demokratischen Institutionen. Wir haben wiederholt mehr Transparenz gefordert, und die Berichte gehen in die richtige Richtung. In einem weiteren Schritt werden wir den Verhaltenskodex gegen Desinformation durch einen praktischen Leitfaden und einen solideren Rahmen für seine Überwachung stärken.“

Die Berichte zeigen, dass Twitter seine COVID-19-Suchanfragen in der EU aktualisiert hat, um maßgebliche Informationen über Impfstoffe einzubeziehen. Außerdem hat Twitter den Hashtag #Vaccinated in 24 Sprachen aktiviert, unter dem Nutzer ihre Unterstützung für Impfungen ausdrücken können.

TikTok führte eine neue Funktion ein, die Videos mit einem Banner versieht, das die Nutzer vor ungeprüften Inhalte warnt, und sie auffordert, eine Nachricht zu senden, bevor sie das markierte Video teilen.

Googles Suchfunktion, die verlässliche Informationen zu Impfstoffen und Statistiken als Antwort auf verwandte Suchanfragen anzeigt, ist nun in allen 27 EU-Ländern aktiv. YouTube entfernte 30.000 Videos, die Behauptungen enthielten, die dem Konsens der Gesundheitsbehörden widersprachen.

EU-Kommission / 25.03.2021

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular