9.2 C
Hamburg
Donnerstag, April 15, 2021
Start Wirtschaft Firmen DHL Express investiert 160 Millionen Euro in deutsches Netzwerk

DHL Express investiert 160 Millionen Euro in deutsches Netzwerk

DHL Express investiert in Deutschland weiter konsequent in seine Standorte. Das Infrastrukturprogramm des deutschen Express-Netzwerkes umfasst dabei ein Investitionsvolumen von insgesamt 160 Millionen allein für fünf Neubauprojekte im Zeitraum 2020 bis 2023.

Für das neueste Projekt in Neu-Ulm startet heute der offizielle Baubeginn. In der Albrecht-Berblinger-Straße werden auf einem insgesamt 13.500 m² großen Areal Betriebs- und Büroflächen von mehr als 3.500 m² entstehen. Projektentwickler ist dabei die Firma Europastraße NU Projekt GmbH aus Lenggries. Derzeit erfolgen die vorbereitenden Baumaßnahmen für die Errichtung des Neubaus. Das Investitionsvolumen für den neuen DHL Express Standort beläuft sich insgesamt auf 17 Millionen Euro. Umzug und Inbetriebnahme sind für Frühjahr 2022 geplant.

„Wir investieren weiterhin konsequent in unser Netzwerk in Deutschland“, sagt Markus Reckling, Managing Director DHL Express Germany. „Durch den Einsatz modernster Technik verdoppeln wir mit dem Neubau die Kapazitäten unseres bisherigen Standortes. Die weiterhin zunehmenden Globalisierungs- und Digitalisierungseffekte haben die Kundennachfrage nach internationalen Express-Dienstleistungen signifikant gesteigert und erhielten durch die Auswirkungen von landesweiten Shutdowns einen zusätzlichen Schub. Die neuen Investitionen ermöglichen uns ein organisches Wachstum, so dass wir unsere Kunden in der Region noch besser mit unserem globalen Netzwerk verbinden können.“ DHL Express sieht sich mit dem Neubau für das in der Region prognostizierte Wachstum in den kommenden Jahren bestens gerüstet.

Deutsche Post DHL Group / 16.03.2021

Foto: Deutsche Post DHL Group

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular