15.2 C
Hamburg
Sonntag, April 18, 2021
Start Wirtschaft Banken Gold: Rekordproduktion in der Türkei

Gold: Rekordproduktion in der Türkei

ALMANYALILAR – Die Goldproduktion der Türkei erreichte im Jahr 2020 die historische Rekordmenge von 42 Tonnen, im Wert von 2,4 Milliarden US Dollar. Bis Ende 2021 soll die produzierte Goldmenge noch höher steigen – auf 45 Tonnen. Dies prognostizierte der Präsident des Verbandes Türkischer Goldminenbetreiber Mehmet Yılmaz am Mittwoch vergangener Woche. „Vor Kurzem wurde das Ziel gesetzt, 100 Tonnen Gold in 5 Jahren zu produzieren. Die Industrie wird alles daran setzen, dieses Ziel zu erfüllen“, sagte Yılmaz. Es gebe bereits 20 Projekte, die auf staatliche Genehmigung warten.

Angesichts der Goldimporte im Wert von 25 Milliarden US$ in 2020 fordert Yilmaz Anreize für Explorationen von Mineralienvorkommen in der Türkei, um die Importe zu senken. „Wenn die Türkei Gold auf ihrem eigenen Territorium produzieren kann, dann bleibt der Geldwert der Importe in der nationalen Wirtschaft. Die einheimische Produktion könnte auch mehr Arbeitsplätze im Sektor anbieten: von jetzt 13 000 auf bis zu 20 000.“

Laut Yılmaz produziert die türkische Goldindustrie nicht nur qualitativ hochwertiges Gold, sondern tut dies auch nachhaltig und sicher, mit Hilfe hochqualifizierter Arbeitskräfte. Er setzt sich dafür ein, öffentliche und umweltbezogene Interessen in der zukünftigen Entwicklung des Goldsektors zu berücksichtigen. In diesem Sinn wäre die Wiederbegrünung der Abbaugebiete nach Beendigung der Bergbauarbeiten ein wichtiges Element.

Seit einigen Jahren gibt es in der Türkei starke Proteste gegen die Folgen des giftigen Goldabbaus, u.a. im Bereich des erdbebengefährdeten Golfs von Edremit, wo ein riesiges Goldvorkommen liegt. Befürchtet werden negative Auswirkungen auf den Tourismus, die Landwirtschaft, die Wasserqualität, und die Landschaft – für die Goldmine wurden bereits tausende Bäume gefällt.

Svenja Ipsen / 07.03.2021

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular