-3.2 C
Hamburg
Montag, März 8, 2021
Start Gesundheit Arzneimittel Präsidentin von der Leyen: Europa muss Kampf gegen Virusvarianten verstärken

Präsidentin von der Leyen: Europa muss Kampf gegen Virusvarianten verstärken

Die Europäische Kommission hat Sofortmaßnahmen auf den Weg gebracht, mit denen sich Europa gegen die Virus-Mutationen wappnen kann. „Um dem Virus einen Schritt voraus zu bleiben, rufen wir heute den HERA Incubator ins Leben. Er bringt Forschung, Industrie und Behörden zusammen und mobilisiert alle verfügbaren Ressourcen, damit wir auf diese Herausforderung reagieren können“, sagte Präsidentin Ursula von der Leyen Mittwoch in Brüssel. Wissenschaftler, Industrie sowie staatliche Akteure aus der EU und der ganzen Welt sollen kooperieren, um neue Varianten nachzuweisen, Anreize für die Entwicklung neuer und angepasster Impfstoffe zu schaffen, das Zulassungsverfahren für diese Impfstoffe zu beschleunigen und die Produktionskapazitäten auszubauen. Für die Genomsequenzierung in den Mitgliedstaaten stellt die EU 75 Mio. Euro bereit, für die Forschung an Virusvarianten 150 Mio. Euro. Der HERA Incubator wird auch als Blaupause für die langfristige Vorsorge der EU für Gesundheitsnotstände dienen.

Die Impfungen in der Europäischen Union gehen voran, sagte von der Leyen. Bis heute seien etwa 33 Millionen Impfdosen ausgeliefert worden. 22 Millionen Menschen haben bereits mindestens eine Dosis bekommen, 7 Millionen bereits eine zweie Dosis. „Unsere Priorität besteht darin sicherzustellen, dass alle Europäerinnen und Europäer so bald wie möglich Zugang zu sicheren und wirksamen COVID-19-Impfstoffen haben. Zugleich entstehen in rasantem Tempo neue Varianten des Virus, sodass wir unsere Maßnahmen noch schneller anpassen müssen“, sagte von der Leyen.

EU-Kommission / 17.02.2021

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular