2.8 C
Hamburg
Montag, März 8, 2021
Start Home Bundesumweltministerium fördert zehn innovative Projekte für die kommunale Verkehrswende

Bundesumweltministerium fördert zehn innovative Projekte für die kommunale Verkehrswende

Mitte 2020 hat das BMU den Zukunftswettbewerb #mobilwandel2035 gestartet, um Impulse für einen nachhaltigen Verkehr zu geben. Aus rund 140 eingereichten Beiträgen hat eine Fachjury unter Vorsitz von Bundesumweltministerin Svenja Schulze zehn Projekte aus ganz Deutschland ausgewählt, die in den kommenden Monaten gefördert werden. Die Ideenvielfalt ist groß: Schwerin und Stuttgart wollen nachhaltige Logistikkonzepte entwickeln, mehrere Kommunen in Hessen und Niedersachsen suchen kreative Lösungen für den Pendlerverkehr im ländlichen Raum und Hamburg möchte eine Hauptverkehrsstraße neu gestalten. Für den Berliner Nordwesten, Solingen und einige Gemeinden in Schleswig-Holstein sollen umfassende Mobilitätskonzepte erarbeitet werden.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: „Der Verkehr muss nachhaltiger werden, damit wir unsere Umwelt- und Klimaschutzziele erreichen. Und das nicht nur in den Städten, sondern auch auf dem Land. Mit dem Wettbewerb #mobilwandel2035 unterstützen wir die notwendige Veränderung, indem wir gute Beispiele zu unterschiedlichen Themen und an verschiedenen Orten fördern. Erfolgreich sind solche Veränderungen aber nur dann, wenn sie von und mit den Menschen gemeinsam gestaltet werden. Die Beteiligung der Betroffenen und Interessierten ist mir bei den geförderten Projekten daher besonders wichtig.“

BMU / 11.02.2021

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular