1 C
Hamburg
Dienstag, März 9, 2021
Start Wirtschaft Firmen Mercedes-Benz Lkw im Einsatz beim Biathlon-Weltcup in Oberhof

Mercedes-Benz Lkw im Einsatz beim Biathlon-Weltcup in Oberhof

Ohne geht es nicht, und zu viel ist zu viel: Nicht nur COVID-19, auch ungünstige Schneebedingungen stellten den Biathlon-Weltcup in Oberhof vor Herausforderungen. Damit die Weltelite des Biathlon bei den Wettkämpfen im Januar optimal präparierte Strecken vorfand und der reibungslose Ablauf des Weltcups gesichert war, hatte Mercedes-Benz eine Lkw-Flotte von acht Mercedes-Benz Arocs ins Rennen geschickt. Es galt, rund 30.000 Kubikmeter Schnee zu transportieren.

Rund 300 Biathleten aus 31 Nationen waren für den Biathlon-Weltcup gemeldet. Der notwendige Schnee blieb zunächst bis Anfang Januar aus. Um solchen Situationen vorzubeugen, wurde 2013 eigens für die Herstellung künstlichen Schnees ein Speicherteich geschaffen. Gelagert wird der Schnee in der Skihalle sowie in einem 2015 gebauten Depot. Mit etwa 1.500 Lkw-Ladungen von dort machte sich das Team daran, eine Strecke nach den gültigen Regeln der Internationalen Biathlon Union (IBU) zu schaffen.

Bereits Ende 2020 begannen die Arbeiten an der etwa zehn Kilometer langen Loipe, die am Ende sechs Meter Breite und eine mindestens 60 Zentimeter hohe Auflage haben musste. Zehn Tage lang fuhren die Mercedes-Benz Arocs Kipper die weiße Pracht auf das Gelände. Mitte Januar verkehrte sich der Schneemangel ins genaue Gegenteil: Es schneite so viel, dass die Lkw fast 100 Ladungen frischen Neuschnee aus der Arena, dem TV-Bereich, aber auch aus den Arealen der Sportler und Betreuer abtransportieren mussten. Teils waren die Strecken nur noch mit Schneeketten zu meistern.

Daimler Truck AG / 09.02.2021

Foto: Daimler Truck AG

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular