-3.2 C
Hamburg
Montag, März 8, 2021
Start Home EU stockt humanitäre Hilfe für 2021 auf

EU stockt humanitäre Hilfe für 2021 auf

Der humanitäre Bedarf ist durch die COVID-19-Pandemie und die Folgen des Klimawandels weltweit drastisch gestiegen. Die EU-Kommission hat deshalb Dienstag die humanitäre Hilfe für 2021 auf 1,4 Mrd. Euro aufgestockt. Dies entspricht einer Erhöhung um mehr als 60 Prozent gegenüber der Mittelausstattung des vergangenen Jahres.

Janez Lenarčič‚ EU-Kommissar für Krisenmanagement, betonte: „Um dem weltweit gestiegenen Bedarf an humanitärer Hilfe decken zu können, brauchen wir eine ausreichende Mittelausstattung. Mit diesem aufgestockten Budget wird die EU in der Lage sein, weltweit eine führende Rolle bei der Bewältigung aufkommender und bestehender Krisen zu spielen. Humanitäre Hilfe hat vor allem das Ziel, Leben zu retten. Allerdings wird Lücke, die zwischen den von den Gebern bereitgestellten Finanzmitteln und dem rasch wachsenden humanitären Bedarf klafft, im Jahr 2021 immer größer. Um niemanden zurückzulassen und diese Lücke zu schließen, brauchen wir daher mehr internationale Partner. Wir sollten nicht vergessen, dass die Lösung globaler Probleme wie die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie, von der alle betroffen sind, eine globale Reaktion erfordert.“

EU-Kommission / 26.01.2021

Da diese Bevölkerungsgruppen durch den Klimawandel immer stärker von humanitären Krisen bedroht sind, werden die Mittel auch dafür eingesetzt, sie bei einer effizienteren Vorbereitung auf unterschiedlichen Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Waldbrände oder Wirbelstürme zu unterstützen.

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular