-1.3 C
Hamburg
Samstag, Januar 16, 2021
Start Home One Planet Summit: Deutschland setzt sich für besseren internationalen Schutz der biologischen...

One Planet Summit: Deutschland setzt sich für besseren internationalen Schutz der biologischen Vielfalt ein

Deutschland tritt „High Ambition Coalition for Nature und People“ bei

Deutschland tritt der sogenannten „High Ambition Coalition for Nature and People“ bei. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel heute beim One Planet Summit for Biodiversity angekündigt. Die internationale Allianz setzt sich für den wirksamen Schutz von jeweils mindestens 30 Prozent des Landes und der Weltmeere bis 2030 ein. Sie wurde auf Initiative der Staatspräsidenten Frankreichs und Costa Ricas ins Leben gerufen. Auf dem Weg zur diesjährigen Weltbiodiversitätskonferenz und einem ambitionierten globalen Rahmen für biologische Vielfalt ist die „High Ambition Coalition“ ein wichtiger Schritt.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: „Die Natur sendet uns klare Signale: Die Weltgemeinschaft muss dringend handeln. Wir brauchen wirkungsvolle Allianzen und konkrete Aktivitäten zum Schutz der biologischen Vielfalt. In der EU haben wir uns unter deutscher Ratspräsidentschaft auf ehrgeizige Ziele verständigt: Bis 2030 müssen mindestens 30 Prozent der Landfläche und 30 Prozent der Meere unter teils strengen Schutz gestellt sein. Deutschland geht in der EU und international engagiert voran, um Flächen an Land und im Meer effektiv zu schützen. Doch wir können unsere Ziele nur gemeinsam erreichen. Nötig sind ein Netzwerk aus gut und fair geführten Schutzgebieten und eine nachhaltige Naturnutzung, die nicht an Grenzen Halt macht. Ich setze mich für einen Naturschutz ein, der zugleich die Menschen in den Schutzgebieten und um die Schutzgebiete herum einbezieht.“

BMU / 12.01.2021

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular