0.7 C
Hamburg
Sonntag, Januar 24, 2021
Start News An­kün­di­gung Deutschland und weitere Mitgliedstaaten stocken medizinische Notfallreserve auf

Deutschland und weitere Mitgliedstaaten stocken medizinische Notfallreserve auf

Deutschland stellt ab sofort eine zweite rescEU-Notfallreserve bereit, von der medizinische Ausrüstung in Notfällen in die EU und Partnerländer geliefert werden kann. Ab Montag übernehmen zudem Belgien, die Niederlande und Slowenien ebenfalls die Lagerung von Vorräten an medizinischer Ausrüstung im Rahmen von rescEU. Somit sind die gemeinsamen europäischen Bestände an medizinischer Ausrüstung nun in insgesamt neun Ländern untergebracht. Der gemeinsame europäische Bestand an lebensrettender medizinischer Ausrüstung wird in medizinischen Notfällen in ganz Europa verteilt, beispielsweise wenn die nationalen Gesundheitssysteme durch zu viele Coronavirus-Patienten überlastet sind.

„Das Coronavirus stellt auch 2021 eine enorme Herausforderung für das Gesundheitswesen dar und wir haben aus dem letzten Jahr gelernt, dass wir stets wachsam bleiben müssen. Mit den vier zusätzlichen Vorratslagern für medizinische Ausrüstung von rescEU in Belgien, Deutschland, den Niederlanden und Slowenien stellt die EU sicher, dass schutzbedürftige Gruppen und Gesundheitspersonal die notwendige Ausrüstung erhalten, um überall in Europa für stabile Gesundheitssysteme zu sorgen und ihren Betrieb aufrechtzuerhalten“, so der Kommissar für Krisenmanagement, Janez Lenarčič.

EU-Kommission / 11.01.2021

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular