-1.1 C
Hamburg
Samstag, Januar 16, 2021
Start Wirtschaft Firmen Neuer Rekord: 665.000 Kinderbriefe an Christkind, Weihnachtsmann und Nikolaus

Neuer Rekord: 665.000 Kinderbriefe an Christkind, Weihnachtsmann und Nikolaus

Insgesamt rund 665.000 Kinderbriefe mit Weihnachtswünschen haben der Weihnachtsmann, das Christkind und der Nikolaus in den sieben Weihnachtspostfilialen der Deutschen Post in diesem Jahr erhalten und beantwortet. Das ist ein neuer Rekord. Dieser ist wohl auch darauf zurückzuführen, dass angesichts der Corona-Beschränkungen noch mehr Kinder als sonst den besonderen Zauber des Briefeschreibens wieder für sich entdeckt haben. Im Jahr 2019 waren es 599.577 Briefe.

Auch in diesem Jahr standen Klassiker, wie Spielzeuge, Malstifte, Bücher oder Schminkzeug, auf den Wunschzetteln der Kinder. Viele Kinderbriefe enthielten wahre kleine Kunstwerke – so zum Beispiel liebevoll geschmückte Tannenbäume, gebastelte Rentiere mit Schlitten oder einen lustigen Weihnachtmann mit einem bunten Federbart. Dominierendes Thema war jedoch eindeutig die Corona-Krise. Viele Kinder drückten in ihren Briefen ihre Traurigkeit darüber aus, dass sie Spielkameraden nicht treffen oder Großeltern nicht sehen dürften. Die Pandemie hat in diesem Jahr auch andere immaterielle Wünsche von den Wunschzetteln verdrängt. So gingen beispielsweise Klagen über Stress in der Schule zurück. Stattdessen berichteten mehrere Kinder, dass sie es blöd fänden, wenn die Schule wegen Corona ausfällt. Anders als in den Vorjahren, blieben in diesem Jahr aufgrund der Kontaktbeschränkungen auch die Weihnachtspostfilialen für Besucherinnen und Besucher weitestgehend geschlossen.

Deutsche Post DHL Group / 30.12.2020

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular