5.9 C
Hamburg
Mittwoch, Januar 20, 2021
Start Home Deutsche Ratspräsidentschaft startet gemeinsames europäisches Wasserstoffprojekt

Deutsche Ratspräsidentschaft startet gemeinsames europäisches Wasserstoffprojekt

Altmaier: „Gemeinsam Zukunftstechnologien voranbringen und Arbeitsplätze sichern“

Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft findet heute unter Leitung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ein hochrangiges Online-Event zu sogenannten Projekten von gemeinsamem europäischem Interesse statt (Important Projects of Common European Interest – IPCEI).

Anlass der Veranstaltung ist der Launch der „IPCEI Wasserstoff“. Nach vielen Monaten der Vorbereitung unterzeichnen heute 22 EU-Mitgliedstaaten – einschließlich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier – und Norwegen eine Absichtserklärung („Manifesto“), mit der sie ihre Bereitschaft zur Unterstützung der Entwicklung einer europäischen Wertschöpfungskette für insbesondere grünen Wasserstoff und zu entsprechenden Investitionen in Milliardenhöhe in diese neue Schlüsseltechnologie erklären.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Wasserstoff ist eine strategisch wichtige Zukunftstechnologie auf dem Weg zur Erreichung der Klimaziele der EU und ein zentrales Element für die Reduzierung der CO2-Emissionen im Industrie- und Verkehrssektor. Wir wollen mithilfe gemeinsamer europäischer Projekte und gemeinsamer Investitionen bei Wasserstofftechnologien in Europa die Nummer 1 in der Welt werden und so unsere Wettbewerbsfähigkeit ausbauen und Arbeitsplätze nachhaltig sichern.“

BMWi / 17.12.2020

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular