3.9 C
Hamburg
Samstag, Januar 23, 2021
Start News An­kün­di­gung Kein Weihnachten ohne Theater

Kein Weihnachten ohne Theater

Das Online-Programm für die Feiertage | Save the date: Lessingtage 2021 Digital

Viele Traditionen sind in diesem Jahr gezwungen eine Pause zu machen, darunter auch die Endjahresrituale im Thalia Theater. Am 23.12. die Feiertage mit einem Besuch im „Thalia Vista Social Club“ beginnen, am Weihnachtsfeiertag vormittags mit mindestens zwei Generationen zum Familienstück ins Theater gehen oder bei der Thalia Silvesterparty ins neue Jahr tanzen – all das ist in diesem Jahr nicht möglich.

Damit Theater weiterhin Teil der Feiertage bleibt, bringt das Thalia mit drei Streamings die digitale Bühne direkt ins Wohnzimmer. Ob in einem Haushalt oder jeder auf seiner eigenen Couch an verschiedenen Orten: Man kann auch mit viel Abstand gemeinsam Theater erleben.

Das Feiertagsprogramm auf #thaliadigital:

25. Dezember Die Tragödie von Romeo und Julia, Regie Jette Steckel (Aufzeichnung ZDF/3SAT Jahreszahl 2014)

26. Dezember Die Odyssee. Eine Irrfahrt nach Homer. Regie Antú Romero Nunes (Aufzeichnung ZDF/3SAT 2018)

31. Dezember Ode an die Freiheit. Ein Triptychon nach Friedrich Schiller Teil 1-3, Regie Antú Romero Nunes, Filmkonzept und Schnitt Martin Prinoth

Die Inszenierungen sind ab 19 Uhr auf thalia-theater.de/stream verfügbar und jeweils bis Mitternacht abrufbar.

Save the date: Lessingtage 2021 Digital: Stories from Europe

Eine Plattform des Theater-Netzwerks mitos 21
Koproduziert von Thalia Theater Hamburg und Dramaten – The Royal Dramatic Theatre, Stockholm

Da das internationale Festival „Lessingtage“ mit Gastspielen aus aller Welt im kommenden Januar nicht live stattfinden kann, präsentiert das Thalia Theater gemeinsam mit dem Royal Dramatic Theatre (Dramaten), Stockholm aktuelle Inszenierungen aus großen Theatern in ganz Europa auf der digitalen Bühne: Lessingtage 2021 Digital: Stories from Europe ist eine Plattform für das Theaternetzwerk mitos21, zu dem so renommierte Häuser wie das Toneelhuis in Antwerpen, das Katona József Theater in Budapest oder das Théâtre de l’Odéon in Paris gehören.

Vom 20. Januar bis 2. Februar feiert jeden Abend eine europäische Inszenierung virtuelle Premiere auf thalia-theater.de – Klassiker und zeitgenössische Stücke aus Moskau, Berlin, Stockholm, Paros, Amsterdam oder Barcelona, inszeniert von Ivo van Hove, Volker Lösch, Guy Cassiers, Anne Lenk, Raqel Cors und vielen anderen. Flankiert werden die Streamings von einem digitalen Rahmenprogramm.

Thalia Theater GmbH / 17.12.2020

Foto: Thalia Theater GmbH / Armin Smailovic

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular