1.3 C
Hamburg
Samstag, Januar 16, 2021
Start Home Bundesumweltministerin Schulze bereitet Übergabe der EU-Ratspräsidentschaft an Portugal vor

Bundesumweltministerin Schulze bereitet Übergabe der EU-Ratspräsidentschaft an Portugal vor

Portugal setzt Trilog zu Europäischem Klimagesetz 2021 fort

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und der portugiesische Umweltminister João Pedro Matos Fernandes stimmen sich heute in Berlin über die europäische Umwelt- und Klimapolitik im Vorfeld der Übergabe der EU-Ratspräsidentschaft an Portugal ab. Portugal übernimmt ab dem 1. Januar 2021 für sechs Monate die EU-Ratspräsidentschaft von Deutschland. Im Juli übernimmt Slowenien den Vorsitz. Alle drei Länder bilden bis Ende 2021 die EU-Triopräsidentschaft.

Schulze: „Deutschland und Portugal arbeiten bei der Umwelt- und Klimapolitik im Rahmen der Trio-Präsidentschaft erfolgreich zusammen. Gerade in diesen schweren Zeiten ist der Zusammenhalt zwischen den EU-Partnern besonders wichtig. Das heutige Treffen ist ein weiterer Ausdruck unserer sehr guten Zusammenarbeit und sorgt für Kontinuität und eine reibungslose Übergabe der EU-Ratspräsidentschaft.“

Fernandes: „Ich möchte mich bei Svenja für die enge Zusammenarbeit und das hilfreiche Treffen heute bedanken. Durch die Pandemie stand die deutsche Präsidentschaft vor großen Herausforderungen, hat es aber sehr gut gemeistert, wichtige Dossiers wie das Europäische Klimagesetz voranzutreiben. Wir sind bereit und bestens vorbereitet, um die erfolgreiche Arbeit fortzuführen und abzuschließen.“

BMU / 15.12.2020

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular