10.4 C
Hamburg
Montag, Juni 14, 2021
StartWirtschaftEnergieForum von Stahlländern, Verbänden, Tarifpartnern, Unternehmen und der Bundesregierung zur Zukunft der...

Forum von Stahlländern, Verbänden, Tarifpartnern, Unternehmen und der Bundesregierung zur Zukunft der Stahlindustrie

Welche Zukunft hat die Stahlindustrie angesichts der Herausforderungen durch den Klimaschutz, die Energiewende und die internationalen Handelskonflikte? Darüber tauschten sich Vertreter der Stahlländer mit der Bundesregierung, Verbänden, Tarifpartnern und Unternehmen auf dem Forum zur Zukunft der Stahlindustrie in einer Videokonferenz am Freitag (11. Dezember) aus. „Die Stahlindustrie ist eine Schlüsselbranche für Deutschland“, sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, auf dessen Initiative hin das High-Level-Meeting zustande kam. „Sie hat eine erhebliche Bedeutung für unsere Volkswirtschaft und ist unverzichtbar für eine leistungsfähige Industrie. Wir haben daher ein großes Interesse und die Aufgabe, sie durch beste Rahmenbedingungen auf dem Weg zu einer innovativen, klimaneutralen Produktion zu unterstützen.“

Ministerpräsident Armin Laschet: „Die klimaneutrale Transformation der Stahlindustrie bietet große Chancen – für das Klima, aber auch für die zukunftsfähige Wertschöpfung und Beschäftigung. Wir als Stahlländer, der Bund, aber auch die Europäische Union sind gefordert, die optimalen Rahmenbedingungen zu schaffen. Das heutige Forum bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, gemeinsam die hierfür notwendigen Maßnahmen zu vereinbaren. Wir gehen von Nordrhein-Westfalen aus hier voran.“

BMWi / 11.12.2020

Anzeigen

-Advertisment -spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Most Popular