4 C
Hamburg
Dienstag, November 24, 2020
Start Home Brauchen mehr Investitionen in die grüne Transformation und kohlenstoffarme Technologien

Brauchen mehr Investitionen in die grüne Transformation und kohlenstoffarme Technologien

Heute diskutieren die Industrieministerinnen und -minister der EU-Mitgliedstaaten im Rahmen einer Videokonferenz auf Einladung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft wichtige Aspekte der grünen Transformation der Industrie. Für die Europäische Kommission nimmt Kommissar Thierry Breton an der Debatte teil.

Dazu Bundeswirtschaftsminister Altmaier: „Eine wettbewerbsfähige und widerstandsfähige EU-Industrie ist das Rückgrat für die wirtschaftliche Erholung von der Corona-Pandemie. Neben der aktuellen Krisenhilfe müssen wir die Segel daher konsequent auf Zukunft setzen durch richtige Rahmenbedingungen für den Übergang hin zu einer grünen und digitalen Wirtschaft. Auch brauchen wir mehr Investitionen in neue Zukunftstechnologien. Die Ratsschlussfolgerungen zur Industriepolitik leisten einen klaren Beitrag für eine starke, moderne und wettbewerbsfähige Industrie in Europa “

BMWi / 19.11.2020

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular

Contemporary Istanbul, 16 Aralık’ta sanatseverlerle buluşacak

Contemporary Istanbul'un (CI) 15. edisyonu, çevrim içi ve fiziki olarak 16-20 Aralık'ta sanatseverlerin beğenisine sunulacak. Türkiye ve dünya çağdaş sanatından örnekleri bir araya getiren etkinlik,...

Audiovisuelle Medien: Kommission leitet Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland und weitere Mitgliedstaaten ein

Die Europäische Kommission hat Montag ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland und 22 weitere Mitgliedstaaten sowie das Vereinigte Königreich eingeleitet, weil sie die neuen Vorschriften zur...

„Organların çiçek açtığı“ sergi

Edirne'de Osmanlı döneminde tıp medresesi olarak kullanılan müzenin bahçesinde açılan organların çiçek desenleriyle bezendiği anatomi illüstrasyon sergisi ilgi gördü. TÜ Rektörü Prof. Dr. Erhan Tabakoğlu,...

Nach G20-Gipfel: EU trägt zur Schuldenerleichterung der ärmsten Länder bei

Im Anschluss an den G20-Gipfel wird die Europäische Union 183 Mio. Euro für den IWF-Treuhandfonds als Beitrag zur Schuldenerleichterung in 29 Ländern mit niedrigem...