12.2 C
Hamburg
Donnerstag, Mai 13, 2021
StartGesundheitDaten retten leben: Gesetzesvorschlag für europäischen Gesundheitsdatenraum kommt 2021

Daten retten leben: Gesetzesvorschlag für europäischen Gesundheitsdatenraum kommt 2021

Die EU-Kommission und der deutsche EU-Ratsvorsitz wollen im Hinblick auf eine sichere und patientenorientierte Nutzung von Gesundheitsdaten für Europa enger zusammenarbeiten und einen europäischen Gesundheitsdatenraum schaffen. Diese Absicht haben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides und Binnenmarktkommissar Thierry Breton Mittwoch auf Konferenz „Digital Health 2020 – EU on the Move“ bekundet. Die EU-Kommission plant, ihren Legislativvorschlag für den europäischen Gesundheitsdatenraum im kommenden Jahr vorzulegen.

Jens Spahn, der deutsche Bundesminister für Gesundheit, sagte: „Gesundheitsdaten sind für die Gesundheitsversorgung im Allgemeinen von entscheidender Bedeutung, insbesondere aber für die Bekämpfung grenzüberschreitender Gesundheitsbedrohungen wie der COVID-19-Pandemie. Die Bürgerinnen und Bürger in der EU sollten die Kontrolle über ihre Gesundheitsdaten sowie Vertrauen in eine transparente und rechtlich einwandfreie Datenverarbeitung haben und ihre Daten auf freiwilliger Basis weitergeben können. Daher müssen wir einen länderübergreifenden Rahmen schaffen. Wir werden den Prozess nächstes Jahr mit einem ersten konkreten Anwendungsfall in Europa einleiten. Bis spätestens 2025 wollen wir über eine interoperable Datenzugangsinfrastruktur verfügen, um sichere grenzüberschreitende Analysen von Gesundheitsdaten zu ermöglichen.“

EU-Kommission / 12.11.2020

Anzeigen

-Advertisment -spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Most Popular