8.3 C
Hamburg
Dienstag, November 24, 2020
Start Tourismus EU Winterklassiker Kanaren ab sofort wieder buchbar bei FTI

Winterklassiker Kanaren ab sofort wieder buchbar bei FTI

Ein Winterklassiker mehr für Urlauber, die sich in der kühlen Jahreszeit nach sommerlichen Temperaturen sehnen: Das Auswärtige Amt hebt die Reisewarnung für die rund 1.300 Kilometer vom europäischen Festland entfernten Kanaren zum 24. Oktober 2020 auf. Die „Inseln des ewigen Frühling“, wie das Archipel aufgrund seiner ganzjährig milden Temperatur von über 20 Grad genannt wird, sind somit wieder bereisbar. „Wir freuen uns, dass das Auswärtige Amt nun eine differenzierte Entscheidung für die Kanaren getroffen hat und sie aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehen als unbedenklich einschätzt“, erklärt FTI Group Managing Director Ralph Schiller. Er fügt hinzu: „Die Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa und Lanzarote werden alle mit Direktflügen aus Deutschland angeflogen, sodass Gäste bedenkenlos auf ihre Lieblingsinsel gelangen.“ Zudem gilt auch weiterhin eine von der Kanarischen Inselregierung getragene Versicherung für alle Besucher, die mögliche Kosten in Folge einer Coronainfektion deckt. Das FTI-Angebot konzentriert sich auf die vier großen Eilande, wo der Veranstalter inklusive seiner eigenen MP Hotels mit Häusern der Marken LABRANDA Hotels & Resorts, Lemon & Soul sowie Design Plus über 480 Hotels aus seinem Portfolio für kurzfristige Buchungen bereithält.

Flexibles Flugprogramm auf die großen Vier

Arrangements für den Urlaub auf der Insel der Wahl sind nach Aufhebung der Reisewarnung ab sofort wieder buchbar und die immer ganzjährig geöffneten Hotels bereits seit langem mit umfassenden Hygienemaßnahmen auf Gäste aus Deutschland vorbereitet. „Derzeit bieten wir Pakete mit auf dem Markt verfügbaren Flügen an und planen unsere Kapazitäten noch im November kurzfristig aufzustocken“, sagt Manuel Morales, Group Head of Destination Spain bei FTI. „Ab 19. Dezember 2020 starten wir dann pünktlich zu den Weihnachtsferien mit unserem eigenen Flugproramm mit Airline-Partner Holiday Europe: Von vier Airports in Deutschland geht es dann wöchentlich jeweils nach Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa, Lanzarote“, fährt Morales fort. In rund viereinhalb Stunden gelangen Reisende dann ab Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig und München auf ihre Wunschurlaubsinsel. Während Fuerteventura mit kilometerlangen Sandstränden und vielfältigen Wassersportmöglichkeiten besticht, ist Teneriffa mit dem über 3.000 Meter hohen Teide und seinen schwarzen Stränden auch bei am Land Aktiven sehr beliebt. Badeurlauber, die zudem abwechslungsreiche Unterhaltung suchen, sind auf Gran Canaria bestens aufgehoben. Und Lanzarote überzeugt Urlauber nicht zuletzt mit lokalen Weinen, Kunst und spektakulären Höhlen.

FTI Germany / 22.10.2020

Foto: © Getty Images / FTI

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular

Halkbank’tan 2 milyar 90 milyon TL net kar

Halkbank yılın 9 ayında 2 milyar 90 milyon TL net kar elde etti. Halkbank, bu yılın üçüncü çeyreğine ilişkin finansal sonuçlarını açıkladı. Yılın 9 ayında reel...

Bessere Luftqualität dank EU-Umweltpolitik: Zahl der vorzeitigen Todesfälle ist aber noch zu hoch

Dank besserer Luftqualität ist die Zahl der durch Luftverschmutzung bedingten vorzeitigen Todesfälle in Europa in den letzten zehn Jahren deutlich gesunken. Allerdings geht aus...

Erzurum’da kış sporları vatandaşlara tanıtıldı

Kış turizminin önemli merkezlerinden Erzurum'da, kış sporlarının yaygınlaştırılması amacıyla etkinlik düzenlendi. Havuzbaşı Kent Meydanı'nda Gençlik ve Spor İl Müdürlüğünce düzenlenen organizasyonda, kış sporları vatandaşlara tanıtıldı. Kızak,...

Warnhinweis: Weitere Betrugsversuche mit Phishing-Emails über angebliche Coronahilfen der EU

Erneut kursieren derzeit Emails mit einem falschen Antragsformular für Corona-Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen und einen „Corona-Weihnachtsbonus“ für Soloselbständige, die angeblich vom Europäischen...