10.3 C
Hamburg
Dienstag, Oktober 20, 2020
Start Wirtschaft Energie EU-Kommission will mit „Renovierungswelle“ die Energieeffizienz von Gebäuden steigern und startet „neues...

EU-Kommission will mit „Renovierungswelle“ die Energieeffizienz von Gebäuden steigern und startet „neues europäische Bauhaus“

Die Europäische Kommission hat Mittwoch ihre Strategie für eine „Renovierungswelle“ zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden in Europa veröffentlicht. Die Renovierungsquote in den nächsten zehn Jahren soll sich mindestens verdoppeln und so die Lebensqualität der Menschen verbessern, die Treibhausgasemissionen in Europa verringern und die Digitalisierung fördern. Ein neues „europäisches Bauhaus“ soll zudem Wissenschaft, Architektur, Design, Kunst, Planung und Zivilgesellschaft zusammenbringen. „Es geht um eine neue Ästhetik des europäischen Green Deals, die gutes Design mit Nachhaltigkeit verbindet“, erklärte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. „Beim Neuen Bauhaus geht es darum, den Menschen den Grünen Deal näherzubringen – in den Köpfen und ihren Häusern.“

Die Strategie für die Renovierungswelle zeigt auf, dass bis 2030 35 Millionen Gebäude renoviert werden könnten und bis zu 160 000 zusätzliche grüne Arbeitsplätze im Baugewerbe entstehen. Auf Gebäude entfallen ca. 40 Prozent des Energieverbrauchs in der EU und 36 Prozent der Treibhausgasemissionen. Aber jedes Jahr wird lediglich 1 Prozent des Gebäudebestands durch Renovierungen energieeffizienter. Somit ist es von entscheidender Bedeutung, dass wirksame Maßnahmen ergriffen werden, um Europa bis 2050 klimaneutral zu machen.

Fast 34 Millionen Europäerinnen und Europäer können es sich nicht leisten, ihre Wohnung zu heizen. Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz dienen daher auch zur Bekämpfung von Energiearmut. Sie wirken sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen aus und helfen dabei, die Energierechnungen niedrig zu halten. Die Kommission hat heute in diesem Zusammenhang auch eine an die Mitgliedstaaten gerichtete Empfehlung zur Bekämpfung von Energiearmut veröffentlicht.

Der für den europäischen Grünen Deal zuständige Exekutiv-Vizepräsident Frans Timmermans erklärte dazu: „In Europa sollen Beleuchtung, Heizung oder Kühlung der eigenen vier Wände kein Luxus sein, der verheerende Folgen für die Finanzen oder den Planeten hat. Durch die Renovierungswelle werden die Gebäude, in denen wir arbeiten, leben und lernen, verbessert. Gleichzeitig werden unsere Auswirkungen auf die Umwelt verringert und Tausende von Arbeitsplätze für die Menschen in Europa entstehen. Wir brauchen bessere Gebäude, wenn uns an einem besseren Wiederaufbau gelegen ist.“

EU-Kommission / 14.10.2020

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular

Uzmanından „meme kanserine karşı spor ve Akdeniz usulü beslenme“ önerisi

Trakya Üniversitesi (TÜ) Tıp Fakültesi Genel Cerrahi Anabilim Dalı Öğretim Üyesi Prof. Dr. Atakan Sezer, düzenli spor ve bitkisel kaynaklı yağlarla Akdeniz usulü beslenmenin...

Mercedes-Benz und Fashion Open Studio setzen sich gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit in der Mode ein

Um die nächste Generation herausragender Designtalente zu unterstützen, geht Mercedes-Benz eine Partnerschaft mit der weltweit tätigen, britischen Non-Profit-Organisation Fashion Open Studio (FOS) ein, die...

Almanya’da koronavirüs test laboratuvarlarının kapasitesi yetersiz

Almanya’nın başkenti Berlin’in Neukölln İlçesi Belediye Başkan Yardımcısı Falko Liecke, Berlin'de günde 55 bin civarında yapılan yeni tip koronavirüs (Kovid-19) testini hızlı bir şekilde...

CDU’dan Barış Karabacak Uetersen’de Belediye Başkanlığı için yarışacak

ALMANYALILAR - Alman Hristiyan Demokrat Partisi (CDU), Almanya Schleswig-Holstein Eyaleti Uetersen kenti belediye başkan adayı Türkiye kökenli 32 yaşındaki Bariş Karabacak'ı seçim heyecanı sardı....