7.9 C
Hamburg
Dienstag, Oktober 27, 2020
Start News Medien Vier Journalisten wegen unerwünschten Artikeln verhaftet

Vier Journalisten wegen unerwünschten Artikeln verhaftet

Die Journalist*innen Adnan Bilen, Cemil Uğur, Şehriban Abi und Nazan Sala sind in Wan verhaftet worden. Ihnen wird aufgrund von Artikeln über die „Hubschrauber-Folter“ Terrorismus und „staatsfeindliche Berichterstattung“ vorgeworfen.

Die MA-Korrespondenten Adnan Bilen und Cemil Uğur, die JinNews-Korrespondentin Şehriban Abi und die Journalistin Nazan Sala sind in Wan verhaftet worden. Ihnen wird Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation und „staatsfeindliche Berichterstattung über gesellschaftliche Ereignisse“ vorgeworfen.

Die Vorwürfe gehen auf Artikel über die beiden Dorfbewohner zurück, die am 11. September nach ihrer Festnahme aus einem Militärhubschrauber gestoßen wurden. Die Journalist*innen wurden vor drei Tagen festgenommen. Bei der dreistündigen Durchsuchung des Büros der Nachrichtenagentur Mezopotamya Ajansi (MA) in Wan waren Kameras, Fotoapparate, Laptops und Festplatten beschlagnahmt worden.

„Aufgrund der Zeugenaussagen in den Medien und der von HDP-Abgeordneten gesammelten Informationen wurden Turgut und Şiban sowohl gefoltert als auch aus einem Hubschrauber geworfen.“

Der Journalist Cemil Uğur hatte den Krankenhausbericht veröffentlicht, mit dem belegt wurde, dass Servet Turgut und Osman Şiban Verletzungen durch einen Sturz aus der Höhe erlitten hatten. Die beiden Bauern waren Augenzeugen zufolge von Soldaten aus einem Hubschrauber geworfen worden. Während Osman Şiban an einer schweren Amnesie leidet, ist Servet Turgut am 30. September seinen Verletzungen erlegen. Uğur hatte darüber hinaus viele Informationen über das Kriegsverbrechen recherchiert und veröffentlicht. Die türkischen Behörden haben daraufhin eine Nachrichtensperre zu dem Fall verhängt.

Eine Trauerfeier für Servet Turgut ist in der vergangenen Woche von der Polizei überfallen worden. HDP-Abgeordnete wurden daran gehindert, eine Erklärung abzugeben. Die Polizei erklärte ausdrücklich, dass Filmaufnahmen von MA nicht zugelassen werden. Wenige Tage später wurde der Zugang zur Internetseite von MA in der Türkei blockiert.

ANF

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular

Veranstaltungswirtschaft, Gastronomie- und Tourismuswirtschaft rufen gemeinschaftlich zur Großdemonstration auf

Protestkundgebung am 28. Oktober, fünf nach zwölf in Berlin-Alexanderplatz #OnFire. Unter diesem Motto steht die 2. Großdemonstration der Veranstaltungswirtschaft, zu der das Aktionsbündnis #AlarmstufeRot nun...

Nevşehir Belediyesi´nin „Acil Hayat Butonu“ uygulaması başladı

Nevşehir Belediyesi, yalnız yaşayan hasta, yaşlı ve engelli bireyler için "Acil Hayat Butonu" uygulamasını hayata geçirdi. Belediyeden yapılan yazılı açıklamaya göre, kentte bakıma muhtaç...

Der Mannschaftssport bündelt seine Kräfte

Kräfte bündeln und im Schulterschluss die Coronakrise gemeinsam meistern: Am Donnerstag, den 22. Oktober 2020, haben sich erstmals die fünf großen Mannschaftssportverbände und oben...

Artvin’de 1500-2000 yıllık armut ağacı tespit edildi

Artvin Çoruh Üniversitesi (AÇÜ) Orman Fakültesi Toprak İlmi ve Ekoloji Anabilim Dalı Öğretim Üyesi Prof. Dr. Aydın Tüfekçioğlu, Artvin'in Şavşat ilçesi Yoncalı köyündeki 1500-2000...