12 C
Hamburg
Mittwoch, Oktober 21, 2020
Start Kultur Der November im SchauSpielHaus

Der November im SchauSpielHaus

Im November inszenieren eine Regisseurin und ein Regisseur zum ersten Mal am Deutschen SchauSpielHaus:

Heike M. Goetze erarbeitet mit Horvàths »Geschichten aus dem Wiener Wald« ein Schlüsselwerk des modernen Dramas, geschrieben Ende der 1920er Jahre in Zeiten katastrophaler Arbeitslosigkeit. Seine zentrale Figur Marianne (gespielt von Ensemble-Neuzugang Eva Maria Nikolaus) lebt, wie auch andere Frauenfiguren Horváths, in scheußlichen Abhängigkeiten und sucht nach einer Rolle für sich im Leben. A- und B-Premiere sind am 7/11 und 9/11 im Großen Haus.

»Die Räuber der Herzen« nennt Bonn Park seine Bearbeitung der Schillerschen »Räuber« und es geht ihm darin um eine Utopie, um ein Gefühl, nach dem wir uns sehnen. Um einen Cut in der Geschichte, der Schönheit und neue Ideen an die Stelle von Griesgrämigkeit setzt. Diese „besseren“ Räuber glänzen, sie sind freundlicher denn je und begehen nur noch die richtigen Verbrechen. Die Uraufführung ist am 7/11 im MalerSaal.

Die dritte Premiere im November findet in der Reihe »UnterGrund« statt: Max Pross inszeniert auf der Grundlage von Texten von Friedrich Nietzsche und der amerikanischen Autorin Mary MacLane einen Abend in zwei Teilen. »Ecce Homo oder: Ich erwarte die Ankunft des Teufels« Teil I hat am 4/11 im RangFoyer Premiere. Teil II folgt dann Ende Januar 2021. Es spielt Carlo Ljubek.

Für das Junge SchauSpielHaus nehmen sich Barbara Bürk und Clemens Sienknecht wieder einen großen Klassiker der Kinderliteratur vor. Unterhaltsam und musikalisch erzählen sie in »Pinocchio« die turbulente Entwicklung der hölzernen Puppe, die vor allem für ihre bei jeder Lüge wachsende Nase berühmt geworden ist. Premiere ist am 2/11 auf der Großen ProbeBühne.

Am 3/11 gibt es eine Nightsession zur US-Präsidentschaftswahl im Großen Haus. Bis zu den ersten aussagekräftigen Hochrechnungen in den frühen Morgenstunden werden Jürgen Kuttner und Schauspieler*innen des Ensembles das Publikum durch die Nacht der Entscheidung führen, mit Live-Berichten aus den USA, neuesten Zahlen, Musik, Lesungen, Kurzvorträgen, Expert*innengesprächen und (Überraschungs-)gästen.

In der Reihe »DachSalon«, einer Kooperation von Universität Hamburg, Theaterakademie und SchauSpielHaus, sprechen Podiumsgäste am 30/11 im MarmorSaal ausgehend von »Reich des Todes« von Rainald Goetz in der aktuellen Inszenierung von Karin Beier über »Die Stunde der Autokraten«.

In weiteren Extras gibt es eine Wiederbegegnung mit bekannten SchauSpielHaus-Gästen: Am 6/11 lassen sich die befreundeten Musiker und Wegbegleiter Jan Plewka & Marco Schmedtje in einem Konzert musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben, Matthias Brandt und der Pianist Jens Thomas gastieren am 23/11 wieder mit ihrer Interpretation des Filmklassikers »Psycho«.

Im November-Spielplan finden sich zudem zahlreiche Vorstellungstermine von Trojanows »Macht und Widerstand« in der Regie von Dušan David Pařícek, das am 10/10 an Stelle der verletzungsbedingt verschobenen Premiere von »Richard the Kid« Hamburger Premiere feiert.

Und da der November schon gen Jahresende weist, gibt es auch eine Wiederaufnahme der Weihnachtsfarce »Der Messias«, in der sich Marie und André Jung und Michael Wittenborn durch sämtliche Rollen der Geschichte um die Geburt Jesu improvisieren. Ab 29/11 im Großen Haus.

Deutsches Schauspielhaus Hamburg / 02.10.2020

Anzeigen

-Advertisment -

Most Popular

Coronakrise: EU-weites System zum Austausch von nationalen Warn-Apps startet

Nach einer erfolgreichen Pilotphase geht Montag das EU-weite System für Interoperabilität von Kontaktnachverfolgungs- und Warn-Apps in Betrieb. Es verknüpft eine erste Reihe nationaler Apps...

Sivas’ta mor patates ve şeker pancarı hasadı yapıldı

Sivas'ta mor patates ve şeker pancarı hasadı gerçekleştirildi. Valilikten yapılan açıklamaya göre, Vali Salih Ayhan, Hafik ilçesi Göydün köyünde düzenlenen mor patates hasat programına katıldı....

DSÖ’den Kovid-19 uyarısı: Gelecek birkaç ay zorlu geçecek

Dünya Sağlık Örgütü (DSÖ) Genel Direktörü Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, kuzey yarımküre kışa girerken, özellikle Avrupa ve Kuzey Amerika'da yeni tip koronavirüs (Kovid-19) vakalarının...

„Yüzme Bilmeyen Kalmasın“ projesiyle Artvin’de 1000 öğrenci yüzme öğreniyor

Gençlik ve Spor Bakanlığınca hayata geçirilen "Yüzme Bilmeyen Kalmasın" projesi kapsamında, Artvin'de 1000 öğrenciye yüzme eğitimi veriliyor. Proje kapsamında Gençlik ve Spor İl Müdürlüğünce Yarı...