11.7 C
Hamburg
Donnerstag, Mai 13, 2021
StartGesundheitGespräch mit Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften

Gespräch mit Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften

görüşme

Am 24. April 2020 hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Videokonferenz mit Vertretern von Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften über die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die deutsche Wirtschaft ausgetauscht.

An dem Gespräch nahmen auch die Bundesminister Olaf Scholz, Peter Altmaier, Hubertus Heil, Jens Spahn, Andreas Scheuer und Helge Braun teil. Ein erster Austausch in diesem Kreis und zu diesem Thema hatte am 13. März 2020 im Bundeskanzleramt stattgefunden.

Im Fokus standen bei dem Gespräch die Herausforderungen von besonders betroffenen Branchen wie etwa dem Einzelhandel, dem Gastgewerbe aber auch von Teilen der Industrie. Um Störungen insbesondere in europäischen Lieferketten zu minimieren, sprach sich die Bundeskanzlerin für ein gemeinsames Vorgehen in Europa aus.

Die Bundeskanzlerin verwies zudem auf die umfangreichen Rettungspakete, die die Bundesregierung zur Unterstützung der Wirtschaft und zum Erhalt von Arbeitsplätzen auf den Weg gebracht hat.

Ein weiteres Thema waren geeignete wirtschaftspolitische Maßnahmen, die helfen könnten, das Wiederanlaufen der Wirtschaft in Deutschland und Europa zu unterstützen.

Das Gespräch wird regelmäßig fortgesetzt.

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert / 24.04.2020

Anzeigen

-Advertisment -spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Most Popular