ALMANYALILAR

Katja Kipping: „Digitale Selbstverteidigung und Mündigkeit“

Zum Safer Internet Day 2020, mit dem Schwerpunkt ‚Idole im Netz. Influencer & Meinungsmache‘, erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Kaki

„Die Digitalisierung der letzten Jahrzehnte hat unser Leben in vielen Bereichen positiv verändert. Wir sind in der Lage, in Echtzeit mit Menschen rund um den Globus zu sprechen. Mit neuen Gadgets ist es uns möglich, unser Leben zu optimieren und zu erfassen. Besonders für Kinder und Jugendliche ist diese digitale Welt Teil ihrer Lebenswirklichkeit.

Gaming und die Nutzung von Social-Media Kanälen, wie Instagram oder Tik-Tok, gehören mittlerweile zum Lebensalltag vieler Kinder und Jugendlicher. Influencer haben in diesem Raum die Funktion von Popstars und Informationsquellen übernommen. Dabei haben die Top-Player Follower-Zahlen im Millionenbereich. Wie stark deren Einfluss auf Jugendliche ist, zeigt eine Verbraucherbefragung des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft, die hervorhebt, dass besonders junge Menschen ihre Kaufentscheidungen von Influencern abhängig machen und sie mittlerweile für viele Jugendliche den Stellenwert einer Kombination aus Freund*in und Vorbildfunktion darstellen.

Leider ist die Gesellschaft nur bedingt in der Lage, Kinder und Jugendliche derzeit vernünftig darauf vorzubereiten, wie sie mit verschiedenen Entwicklungen der Digitalisierung umgehen sollen. Dabei bietet diese eine Vielzahl von positiven Entwicklungen, die Kinder von der Pike auf lernen müssen, um sie verantwortungsbewusst nutzen zu können. Gleichzeitig müssen wir sie im Umgang mit negativen Aspekten, wie Hate-Speech oder Phising-Mails, schulen, um sie vor diesen zu schützen.

Was es braucht, ist ein Unterricht, der an die Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen andockt und Kompetenzen vermittelt, die fit für den digitalen Alltag machen – und das bereits ab dem Grundschulalter. Kinder und Jugendliche müssen in die Lage versetzt werden, einen kompetenten Umgang mit Web-Inhalten und digitalen Anwendungen zu erlernen. Es ist an der Zeit, dass sich Schule diesen Entwicklungen stellt und entsprechend handelt. Deshalb fordere ich die Einführung eines bundesweiten Schulfachs ‚Digitale Selbstverteidigung und Mündigkeit‘.“

Foto: DIE LINKE / Anke Illing

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: