ALMANYALILAR

Protestmusik Gruppe hat den Hungerstreik zum Todesfasten umgewandelt

ALMANYALILAR – Die bekannteste Protestmusik Gruppe “Grup Yorum” der Türkei befindet sich seit Mitte letzten Jahres im Hungerstreik. Weil ihre Konzerte andauernd verboten werden, ihr Musikzentrum Idil ständig von der Polizei überfallen wird, die Mitglieder der Gruppe willkürlich festgenommen und verhaftet werden, gegen dieser Musikgruppe ununterbrochen Ermittlungen eingeleitet und scheinheilige Prozesse geöffnet werden und dazu die Musiker mit langjähriger Haft ungerecht bestraft werden. Um all solche Repressalien des amtlichen Vorgehens zu protestieren, befindet sich die Musikgruppe seit über 220 Tagen im Hungerstreik.

gy

Ärztekammer Istanbul, Anwaltskammer Istanbul und das Kunstgremium entschieden, vor paar Tagen gemeinsam einen Ausschuss zu gründen, damit den Anforderungen der streikenden Musiker so schnell wie möglich nachgekommen wird. Mit einer gemeinsamen Presseerklärung, an der viele prominente Künstler, Literaten, Musiker und Akademiker teilnahmen und sich mit der Musikgruppe solidarisieren und ihre Wünsche unterstützen, protestierten sie die staatliche Unterdrückung der künstlerischen Tätigkeiten. Die Kunst hat seit langer Zeit unter intensiven Hindernissen, Unterdrückung, Drohungen und Attacken zu leiden. Nachdem die Mitglieder der Grup Yorum staatlich, sogar mit ausgesetztem Kopfgeld verfolgt und deren Konzerte verboten wurden, fingen sie mit dem Hungerstreik an. Als Künstler können sie dieser Situation nicht blind zusehen, daher rufen sie alle Menschen zu einer Lösung auf. Auch die Juristen machten ähnliche Aufrufe und machten die Öffentlichkeit auf die Menschenrechtsverletzungen aufmerksam. Die Ärzte betonten die gesundheitliche Situation der Musiker, die sich tagtäglich verschlechtert.

28.01.2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: