ALMANYALILAR

Edgar H. Neumann: Vierzehn, nicht Dreizehn

Edgar H. Neumann: Vierzehn, nicht Dreizehn

Die Geschichte von Axel Loesmann beginnt 1961 an einem 13. Tages des Monats und dauert fast bis zur Gegenwart. Man kann eigentlich von einer Biografie reden. Die Mutter vom früh geborenen Baby Axel stirbt an den schlimmen Folgen eines Verkehrsunfalls. Ein Mann, ein West-Berliner, der den ganzen Roman entlang mit der Suche nach sich selbst, seinen Wurzeln und mit der Zahl 13 tief beschäftigt ist. Auf der anderen Seite ist er ein Zeitzeuge der jüngsten Vergangenheit des Landes. Der Roman beginnt sehr langweilig, mühsam aber rätselhaft. Gerade diese Neugier erweckende Art zwang mich, bis zum Ende den Roman durchzulesen.

Der 560-seitige Roman ist unterhaltsam, informativ, genussvoll. Dennoch hat er eine ganze Menge Probleme bzw. Stilbruch in sich. Die willkürlich und x-beliebig hier und da nicht gelungenen Zeitsprünge störten beim Fließendlesen. Der außergewöhnliche Erzählstil und auf der anderen Seite auch der Inhalt hat mich im Ganzen gestört. Axel kennt seine Eltern nicht und wuchs bei seinen Großeltern auf. Als er 13 wird, erfährt er, dass mit seinen Geburtsunterlagen nicht alles stimmt. Seine Großeltern verheimlichen ihm etwas. Um die Wahrheit zu erfahren muss er sich aber noch zwei Jahre gedulden. Seine Kindheit wurde quasi von ihm gestohlen. Irgendwann sterben die Großeltern und er muss sich alleine mit dem Leben durchschlagen. Nebenbei beobachtet er fast alle Entwicklungen und Geschehnisse seiner Zeit, nimmt aber kein bisschen Anteil daran. Er ist ein Zuschauer oder Beobachter könnte man sagen. Sich aktiv an den Ereignissen zu beteiligen, mitwirken oder sie zu beeinflussen, das kommt ihm nie in den Sinn.

1y.jpg

Während das Leben neben ihm vorbeizieht, lesen wir die hier und da verstreuten Informationen über die Zahl 13. Besonders mit dem Freitag zusammen. Obwohl dies dem Roman den Namen geben sollte, nervte es mich, empfand es im Großen und Ganzen eher als überflüssiges Infobombardement, schwer zu sagen wohin damit überhaupt. Wenn Axel ein Mathematiker wäre, hätte ich mich vielleicht damit besser abgefunden. Er ist aber Arzt, ein abergläubischer Mediziner. Alles Wichtige, welches am 13. Tag des Monats erledigt werden soll, wird auf den 14. Tag verlegt.

Was dem Autor allerdings sehr gut gelungen ist: Mit seinen langen Erzählungen bringt er uns erfolgreich in die damaligen Zeiten, von der Entstehungszeit der Berliner Mauer, bis zu etlichen sozialen und politischen Geschehnissen, die in Axels Leben stattgefunden und gleichzeitig Geschichte der Bundesrepublik sind. Axel macht wie das Land es tut, seine Wandlungen durch und wir mit ihm ebenfalls.

Der Tagebuch führende Axel schreibt auch gerne Briefe an Freunde. Aus seinen Tagebuchauszügen und Briefen erfahren wir eine ganze Menge über ihn, sein Umfeld und seine Denkweise. Axel Loesmann wird irgendwann ein Prof. Dr. med. Dr. phil. Ob Axel mit seinem Sohn zusammenkommen wird, die ganze Wahrheit und Geheimnisse über seine Eltern und Großeltern erfahren wird, was er mit Angelika in seiner komplizierten Beziehung zusammen unternehmen wird, und vieles anderes mehr sind im Roman zu finden.

Der Journalist, Maler und Romancier Edgar H. Neumann soll sich mit diesem Roman zufälligerweise 13 Jahren beschäftigt haben. Während des Schreibens sogar am 13. Tag eines Monats Schreibblockade bekommen und dann nach paar Jahren später überwunden haben. Das ausführliche und genügend recherchierte Buch soll auch an einem 13. veröffentlicht worden sein. Was für ein Zufall würde ich sagen, das Lesen dieses Buches begann auch bei mir an einem 13.

Süleyman Deveci / 17.11.2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Türkçe Malumatlar

Gerçek Bilginin Adresi Zihin Açıcı Site

birfotoğraföyküsü

hayatta öyküsü olmayan tek bir fotoğraf yoktur!

Y Nesil Avukat

X kuşaklarıyla dolu bir dünyada Y nesli olarak hayatta kalmak

arzuberk

profesyonel, pozitif, tutkulu, hoşgörülü, farkındalığı yüksek, motive eden, ilham alan & veren

seferkatip.wordpress.com/

gelişmenin karanlık yüzü vardır ve yaratmak için yıkmak gereklidir.

MAVİ YOL

Mavi ; gökyüzü kadar sonsuz, deniz kadar huzurlu, bulut kadar özgürdür.

Fas Hakkında

Fas Hakkında genel Bilgiler

Genç İşsizler Platformu

#MezunİşsizBorçlu

Okçuluk Araştırmaları Enstitüsü

Türkiye'nin İlk Okçuluk Araştırmaları Enstitüsü | Turkey's First Archery Research Institute

yogikbeslenme

Doğanıza Uygun Yaşama Rehberi

Ulucinar

Gönülden gönüle...

ŞİİR İKİZ

BİZ BİRİZ

Farklı Bakış Açıları!

tartismaci.com olarak genellikle gündemde olan konuları farklı bir bakış açısı ile ele alır, tartışırız. Çünkü tartışmak ve sorgulamak doğru bilgiye ulaşmanın en şeffaf yollarından biridir. Buna ek olarak sadece gündem de olan konuları değil ilginç ve unutulmaya yüz tutmuş konuları da ele alırız.

VERİMLİLİK VE BAŞARI STRATEJİLERİ

Başarı Tesadüf Değildir

turuncumtrak

Truncumtrak'ın Dünyasına Hoşgeldin

%d Bloggern gefällt das: